Steuerung



Die neue Anlage

Die neue Anlage ist nun durchwegs auf Eternit aufgebaut, welche zum Teil auf den alten Alu - Längsträger Kastenprofile, zum Teil auf neue Alu - Profile montiert wurden. Rostfreie Schienen kennzeichnen die neue Anlage, welche nur noch selten gereinigt werden müssen. So weit wie möglich wurde versucht, die geraden Strecken zu brechen, was auch mit gutem Erfolg gelungen ist.

Die neue Anlage kann nun in reduzierter Form von einer Person gesteuert werden. Das Stellwerk "Surava" wurde aus Funktions- und Personalmangel geschlossen und wird heute ausschliesslich von Filisur aus fernbedient. Dort steht aber auf Wunsch ein eigener "Arbeitsplatz" zur Verfügung.



Ausbau Arosa 2008

Nachdem der Bahnhof "Filisur" auf der unteren Hauptstrecke mit Fahrbetrieb voll ausgelastet ist und der Stellwärter in "Arosa" immer wenig zu tun hatte, entschlossen wir uns, den Bahnhof Arosa zum Rangierbahnhof auszubauen. So haben wir nun einen Fahrbahhof "Filisur" und einen Rangierbahnhof "Arosa". Arosa besitzt zum Wenden der Dampflokomotiven eine Drehscheibe.



Doppelspurausbau 2010

Um die Kapazität in Richtung Surava zu verbessern, wurde der Doppelspur - Ausbau beschlossen. Die Streckenweiche wurde nun erfolgreich um meherere Meter versetzt und lässt nun einen bequemeren Fahrbetrieb zu.